Heizkostenverteiler
Warmwasserkostenverteiler

Heizkostenverordnung erfordert Installation neuer Geräte

Die seit dem 1. Januar 2009 gültige Heizkostenverordnung (HeizkostenV) hat das Ziel, den Energieverbrauch zu senken und Verbrauchsdaten transparenter darzustellen. Durch diese noch genauere Erfassung des Energieverbrauchs sollen Eigentümer oder Mieter zum weiteren sparsamen Umgang mit Energie motiviert werden. Bis zum 31. Dezember 2013 mussten folgende Vorgaben verbindlich umgesetzt werden:

1. Wärmezähler zur Messung des Warmwasseranteils

Bis zum 31. Dezember 2013 sollte der Einbau eines Wärmezählers zur Messung der Wärmemenge erfolgt sein. Diese Maßnahme war für Gebäudeeigentümer verpflichtend. Mieter haben einen Anspruch auf eine korrekte Abrechnung nach der gültigen Heizkostenverordnung. Andernfalls ergeben sich folgende Konsequenzen:

  • Ihre Abrechnung ist nicht mehr rechtskonform und damit anfechtbar
  • Mieter dürfen den Betrag der Heizkostenabrechnung einseitig bis zu 15% kürzen

Empfehlung für einen zweiten Wärmezähler
Ein zweiter Wärmezähler für die Messung der Wärmemenge der Raumheizung ist messtechnisch sinnvoll, jedoch in der gegenwärtigen Fassung der HeizkostenV Stand 2009 nicht vorgesehen. Der vorsorgliche Einbau einer Messstrecke zur späteren Nachrüstung des zweiten Wärmezählers für die Raumheizung wird jedoch von BRUNATA-METRONA empfohlen, da die gegenwärtige Fassung der HeizkostenV zu diesem Punkt unter Fachleuten kontrovers diskutiert wird. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass durch die Rechtsprechung oder eine eventuell spätere Novellierung der HeizkostenV der zweite Wärmezähler erforderlich wird.
Für Neubauten empfiehlt BRUNATA-METRONA den sofortigen Einbau eines Wärmezählers für die Warmwasserabtrennung und einer Messstrecke zur späteren Nachrüstung mit einem Wärmezähler für den Heizkreis.

2. Heizkostenverordnung verlangt Austausch von veralteten Erfassungsgeräten

Laut Gesetz sollten alle vor Juli 1981 installierten Geräte zur Heizkosten- und Warmwasserkostenerfassung bis Ende 2013 ausgetauscht oder erneuert werden. Wer diese Frist verpasst hat, steht nun vor einem ernsten Problem. Altgeräte zur Verbrauchserfassung für die Erstellung einer Abrechnung sind nicht mehr zulässig.
Geräte prüfen und handeln
Vergewissern Sie sich deswegen umgehend, dass Ihre Erfassungsgeräte den aktuellen Standards der Heizkostenverordnung 2009 entsprechen.

Lösungen und Services aus einer Hand

Wer den Einbau eines Wärmezählers zur Warmwasserabtrennung oder den Austausch seiner Altgeräte noch nachholen muss, sollte jetzt schnell handeln.
1. Installation Wärmezähler
Mit der Verpflichtung Wärmezähler einzubauen, erhalten Gebäudeeigentümer und Nutzer mehr Klarheit und Rechtssicherheit in Sachen Verbrauch und Kosten.
Für den Einbau eines Wärmezählers ist die Errichtung einer sogenannten Messstrecke und damit Arbeiten an den Rohrleitungen der Warmwasserversorgungsanlage erforderlich. Für die Installation der Messstrecke wenden Sie sich bitte an Ihren Heizungsfachbetrieb. Ihre Fachfirma kennt die hydraulischen Gegebenheiten der Heizungsanlage und wird Ihnen bei dieser Tätigkeit sicher helfen können.
Sobald dieser Schritt ausgeführt wurde, erfolgt der Einbau unseres Wärmezählers. Wenden Sie sich dazu an das für Sie zuständige BRUNATA-METRONA-Servicecenter. Den Einbau des Wärmezählers übernehmen für Sie gerne unsere BRUNATA-METRONA-Monteure.
2.1. Austausch Heizkostenverteiler
Bei BRUNATA-METRONA finden Sie ein breites Spektrum an möglichen Gerätetypen. Sie erhalten von uns garantiert die passende und optimale Lösung. Zukunftssicher und innovativ ist die Erfassung mittels Funktechnologie mit dem METRONA-Funksystemstar. Unsere modernen Geräte bieten eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Schnell: Verbrauchs- und Kosteninformation erfolgen immer zeitnah
  • Komfortabel: Geräteablesung erfolgt ohne Betreten der Wohnung und somit sind auch bei einem Mieterwechsel keine vor Ort Zwischenablesungen mehr nötig
  • Zeitsparend: Es sind keine Terminabsprachen mit Nutzern/Mietern erforderlich
  • Präzise: Geräte bieten hohe Rechtssicherheit im Streitfall
  • Zukunftssicher: Erweiterbar auf monatliche Fernauslesung 

2.2. Austausch Warmwasserkostenverteiler

BRUNATA-METRONA bietet mit dem T-Stück-Warmwasserzähler einen Warmwasserzähler an, der sich durch einfache und zugleich wirtschaftliche Installation, unter Verwendung einer besonders ökonomischen Gerätelösung auszeichnet. Sein wesentlicher Vorzug besteht darin, dass die bereits vorhandene Rohrinstallation erhalten bleibt und dadurch die Fliesen beim Umbau nicht beschädigt werden.

Montageschritte

Montageschritte

Downloads

Installation Wärmezähler
Austausch von Altgeräten

FAQs

Kontakt

Bei Fragen zur Warmwasserabtrennung erreichen Sie uns unter:
Telefon 089 78595-660
Bei Fragen zu Altgeräten erreichen Sie uns unter:
Telefon 089 78595-295
Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular »
Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr und am Freitag von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr.