BRUNATA-METRONA Heizenergiemonitor

Heizenergieverbrauch in deutschen Mehrfamilienhäusern seit 2004

Wieviel wurde in der aktuellen Abrechnungsperiode geheizt im Vergleich zum Vorjahr? Liegt der Verbrauch im laufenden Jahr unter oder über dem langjährigen Durchschnitt?
Der BRUNATA-METRONA-Heizenergiemonitor erhebt und bewertet den aktuellen Heizenergieverbrauch zehntausender repräsentativer Messstellen bundesweit. Damit bietet er eine zuverlässige Sicht auf die monatliche Entwicklung der witterungsabhängigen Energiekosten für zwölf Abrechnungsperioden pro Jahr. Die Basis bilden viele Millionen realer, anonymisierter Heizungsablesungsdaten aus den letzten zehn Jahren.
Für die Wohnungswirtschaft ergeben sich aus dem Heizenergiemonitor verbesserte Benchmarking-Möglichkeiten für Heizkostenmanagement, verglichen mit solchen, die auf allgemeiner meteorologischer Temperaturinformation basieren.
Für Wohnungsnutzer dient er als monatlich aktuelle Informationsquelle über den tatsächlichen wetterbedingten mittleren Energiemehr- oder -minderverbrauch in Deutschland, sowohl im direkten Vergleich mit dem Vorjahr als auch mit einem langjährigen Durchschnittswert.

 

 

Monatswerte Heizenenergieverbrauch und Langzeitmittel in Deutschland


Markieren Sie hier den Bereich, in den Sie hineinzoomen möchten (Doppelklick zum Zurücksetzen des Zooms)


Abweichungen Monatsverbrauch vom Langzeitmittel 2004-2014