Dr. Peter Schmucker verstorben

Der Seniorchef und Gesellschafter von BRUNATA München, Dr. Peter Schmucker, ist nach langer, schwerer Krankheit am 18. März 2017 verstorben.

Hr. Dr. Schmucker trat im Jahr 1968 in das Unternehmen ein, das sein Vater zwanzig Jahre zuvor gegründet hatte. Nach Übernahme von seinem Vater baute er in vier Jahrzehnten die Unternehmensgruppe aus und führte sie von anfangs 50 Mitarbeitern zur heutigen Größe und Bedeutung mit über 800 Beschäftigten.

Unter der Ägide von Dr. Peter Schmucker setzte BRUNATA-METRONA diverse technische Meilensteine. Dazu zählt die Entwicklung des Heizkostenverteilers Optronic. Das Gerät verwendete zwei Verdunster-Kapillaren statt der bis dato üblichen Ampullen. Dadurch konnte es den jeweiligen Vorjahresverbrauch anzeigen und bei Bedarf auch waagerecht montiert werden. Eine weitere bedeutende Innovation gelang mit dem branchenweit ersten Funksystem Telmetric. Mit dessen Hilfe konnten erstmals Zähler abgelesen werden, ohne dafür die Wohnung zu betreten.

Herr Dr. Schmucker war Gründungsmitglied des Branchenverbands und engagierte sich federführend in diversen Normungsausschüssen der Messdienstbranche. Seine Nachfolge regelte er frühzeitig und übergab im Jahr 2004 die Unternehmensleitung an seine Tochter Petra Schmucker und seinen Neffen Dr. Christoph Schmucker. Bis zu seinem Lebensende engagierte er sich aktiv in zahlreichen Aufgaben seiner Firma und blieb ihr eng verbunden.

Bild rechts: Dr. Peter Schmucker, * 29.01.1941 – ✝18.03.2017 (© BRUNATA-METRONA-Gruppe)