BRUNATA-METRONA-Geschäftsführer Dr. Christoph Schmucker zum Honorarprofessor berufen

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) beruft Dr. Christoph Schmucker, geschäftsführender Gesellschafter von BRUNATA-METRONA München, zum 5 Honorarprofessor für Wirtschaftsinformatik. Damit würdigt die Hochschule sein langjähriges Engagement für die praxisorientierte Forschung.
Dr. Christoph Schmucker, Geschäftsführer von BRUNATA-METRONA München (Foto: BRUNATA-METRONA-Gruppe)

Bereits seit 14 Jahren betreibt die BRUNATA-METRONA-Gruppe zusammen mit der WHZ Grundlagenforschung im Bereich Energieeinsparung im Geschosswohnungsbau. In diversen Forschungsvorhaben konnten Energieeinsparungen von über 20% nachhaltig nachgewiesen werden. Dafür statteten die Partner Hunderte von Wohnungen in Jena, Borna und München mit gemeinsam entwickelter intelligenter Mess- und Regelungstechnik aus.

Daraus entstand eine „Intelligente Infrastruktur für Immobilien“, die nicht nur Neubauten, sondern vor allem auch Bestandsimmobilien kostengünstig digitalisiert. Als technische Basis dient die an der WHZ entwickelte offene Technologieplattform mit Sensorik und Steuerungsfunktionalität, die dazu führt, dass neue Ideen leicht umgesetzt und ausprobiert werden können.

„Herausragend“ findet Laudator Prof. Tobias Teich auch das gemeinsame Projekt „JenErgieReal“. Das Reallabor in Jena soll als Blaupause für die zukünftige Versorgung mit elektrischer und thermischer Energie dienen, wobei der Mobilitätssektor als Bindeglied fungiert. Dank des überzeugenden Konzepts wird das Projekt vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. „Zusammen mit der WHZ ist BRUNATA-METRONA als wesentlicher Projektpartner an diesem Modellversuch beteiligt, der zur Spitzenforschung in Deutschland auf dem Gebiet der Energiewirtschaft zu zählen ist“, erklärt Prof. Teich.

„Ich freue mich auf meine erweiterte Verantwortung an der Hochschule Zwickau und darauf, die Verzahnung von Praxis, Forschung und Lehre weiter zu fördern.“ so Dr. Christoph Schmucker in seiner Dankesrede. „Nun haben wir neben unserem preisgekrönten Ausbildungsprogramm („Best Place to Learn“) auch ein Standbein in der Hochschulausbildung hinzugewonnen.“

Dr. Christoph Schmucker hat an der TU München Luft- und Raumfahrttechnik studiert und dort 1999 promoviert. An die WHZ wird er als Honorarprofessor für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Intelligente Messdienstleistungen, berufen.


 
Die Unternehmen der BRUNATA-METRONA-Gruppe sind bestrebt, nicht nur den CO2-Fußabdruck ihrer Kunden zu reduzieren, sondern auch die eigene...
Der Corona-Lockdown hat in den letzten Monaten die regulären Besucher aus Hotels, Ferienwohnungen und Schwimmbädern ferngehalten. Ein ungebetener Gast...
Unsere Monteure und Ableser sind wieder im Einsatz. Um die eigene Gesundheit und die der Wohnungsnutzer zu schützen, orientieren wir uns bei allen...
Same procedure as every year: Im Frühjahr schließt BRUNATA-METRONA München mit seinen Trainees und den Azubis des letzten Lehrjahres Übernahmeverträge...