Saarland beschließt Rauchmelderpflicht für Bestandsimmobilien

Auch im Saarland existiert jetzt eine Rauchmelderpflicht für Bestandswohnungen. Die novellierte Landesbauordnung sieht vor, dass diese Gebäude bis spätestens 31. Dezember 2016 mit Rauchmeldern auszustatten sind.

Der Gesetzgeber schreibt die Ausrüstung aller Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege von Aufenthaltsräumen dienen, mit Rauchmeldern vor. BRUNATA-METRONA empfiehlt die optimale Ausstattung sämtlicher Räume, mit Ausnahme von Küche und Bad/WC, um für etwaige zukünftige Raumnutzungsänderungen gerüstet zu sein.

Die Erfahrungen in anderen Bundesländern zeigen, dass es ratsam ist, die Anschaffung von Rauchmeldern nicht bis zum Ende der Übergangsfrist aufzuschieben. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass die Ausstattung der Liegenschaften aufgrund von Liefer- oder Montageengpässen nicht rechtzeitig bewerkstelligt werden kann.

Informationen zu unseren Rauchmeldern und den zugehörigen Dienstleistungen finden Sie hier.


Das Zweite Gesetz zur Änderung des Mess- und Eichgesetzes (MessEG) vom 9. Juni 2021 bewirkt Änderungen in der Mess- und Eichverordnung (MessEV). Die...
Das Magazin IVV Immobilien vermieten & verwalten hatte im Juni 2021 Branchenexperten zu einer Round-Table-Diskussion über die Zukunft von...
 
Die Unternehmen der BRUNATA-METRONA-Gruppe sind bestrebt, nicht nur den CO2-Fußabdruck ihrer Kunden zu reduzieren, sondern auch die eigene...
Der Corona-Lockdown hat in den letzten Monaten die regulären Besucher aus Hotels, Ferienwohnungen und Schwimmbädern ferngehalten. Ein ungebetener Gast...