Newsroom

Newsroom

Altersgrenze für fossile Heizsysteme

Mit dem novellierten Gebäudeenergiegesetz (GEG 2023) erhalten Öl- und Gasheizungen ein „Verfallsdatum“. Diese Heizsysteme müssen nun ausgetauscht werden, wenn sie älter als 30 Jahre sind. Nur noch bis Ende 2025 dürfen neue Ölheizungen als alleinige Wärmelieferanten eingebaut werden. Tipp: ...[mehr]

Qualitätssiegel für Berufsausbildung bei BRUNATA Hamburg

BRUNATA Wärmemesser Hagen GmbH & Co. KG (Brunata Hamburg) trägt für das Jahr 2023 erneut das Siegel „Hamburgs beste Ausbildungsbetriebe“. Nach 2015, 2017 und 2020 erhält der Messdienstleister für die Immobilienwirtschaft diese Auszeichnung bereits zum vierten Mal. Die feierliche ...[mehr]

BGH-Urteil: Rauchmelder-Inspektion ist umlagefähig

Die Kosten für die jährliche Rauchmelder-Inspektion sind im Wohnraummietverhältnis als "sonstige Betriebskosten" im Sinne von § 2 Nr. 17 BetrKV auf Mietende umlegbar. Sie fallen unter die vertragliche Umlagevereinbarung, welche die Umlage der Kosten des Betriebs von Brandschutz- und ...[mehr]

WEG: Unterschiedliche Erfassungsgeräte, fehlende Vorerfassung

Der BGH urteilt, dass in einer Wohnungseigentumsanlage die Differenzberechnung zum Einsatz kommen kann, wenn die Wohneinheiten mit unterschiedlichen Erfassungsgeräten ausgestattet sind und keine separaten Zähler zur Vorerfassung der Nutzergruppen existieren (V ZR 214/21). Im vorliegenden Fall wurde der Wärmeverbrauch ...[mehr]

Weihnachtsspenden von BRUNATA-METRONA

Der Winter 2022 steht im Zeichen massiv gestiegener Energiepreise. Neben Privathaushalten sind davon auch soziale Einrichtungen in besonderem Maße betroffen. Im Gegensatz zu profitorientierten Unternehmen können sie die gestiegenen Kosten nicht ohne weiteres an ihre Klienten weitergeben. Deshalb sind ...[mehr]

Energiesicherungs­verordnungen in Kraft

Die Bundesregierung hat im August zwei Verordnungen beschlossen, die dazu beitragen sollen, kurz- und mittelfristig Energie einzusparen und dadurch die Sicherstellung der Energieversorgung zu unterstützen. EnSikuMaV Die Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) gilt befristet für die Heizperiode im ...[mehr]

Dezember-Soforthilfe für Gas- und Wärmekunden

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Kundinnen und Kunden der Dezember-Abschlag für Gas und Wärme einmalig erlassen wird. Dies dient als Entlastung, um den Zeitraum bis zur Gaspreisbremse zu überbrücken. Das Soforthilfegesetz für Gas und Wärme ...[mehr]

Kontakt für die Presse

Für Ihre Presseanfrage wenden Sie sich gern an:

Christopher Intsiful

BRUNATA-METRONA
Informationszentrale
Aidenbachstraße 40
81379 München

Fachbeiträge

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an BRUNATA-METRONA-Artikeln, die in Fachmedien erschienen sind.
Jahresarchiv
2019
2018
2014
Gesamt
Dez 2019
HLH-Magazin 09+10-2019
Entwicklung deutscher Wohnraumtemperaturen mit intensiveren sommerlichen Hitzewellen Hitzewellen in Deutschland haben sich nach 2000 deutlich gehäuft
und verstärkt. Bezogen auf die vergangenen 50 Jahre fallen sieben von neun Jahren mit ausgeprägten Hitzeperioden seit 1970 auf 2003, 2006, 2010, 2013, 2015, 2018 und 2019.
Aug 2018
Bauphysik 04-2018
Heizenergie-Verbrauchsentwicklung im Wohnungsbestand seit 2004 Repräsentative Trends der Energiekennzahlen für den Deutschen Wohngebäudebestand
von 2004 bis 2016 werden präsentiert. Die Datengesamtheit basiert auf 1,6 Mio. Gebäudeenergieabrechnungen erfasst dabei über 1 Mrd. m2 Wohnfläche und differenziert nach Heizanlagentyp und Gebäudegröße.
Juni 2018
Bauphysik 03-2018
Sind Rebound-Effekte unvermeidbar? Entwicklung saisonaler Raumtemperaturverteilungen von klassischen zu modernen Gebäudestandards. Studie zeigt
den Trend von Innenraumtemperaturen und deren saisonaler Variabilität in den verschiedenen Baualtersklassen.
Dez 2014
Bauphysik 36-2014
Reale Trends des spezifischen Energieverbrauchs und repräsentativer Wohnraumtemperierung bei steigendem Modernisierungsgrad im Wohnungsbestand Wohnraumtemperaturen und Heizflächennutzung wurden bis dato kaum statistisch untersucht. Zusätzlicher Temperaturkomfort und Ablüftungswärmeverluste nehmen in modernen Gebäudehüllen messbar zu.
Nach oben