FAQ - Umzug / Einzug / Termine

Ihr Vermieter bzw. Hausverwalter beauftragt uns mit einer Zwischenablesung. Dieser teilt uns Ihre Kontaktdaten, im Idealfall Ihre Mobilfunknummer, mit und wir setzen uns dann, zwecks Termins, mit Ihnen in Verbindung.

Die Vereinbarung eines anderen ersten Termins ist nicht möglich.

Sofern Sie den ersten Termin nicht einhalten können, wird Ihnen unser Servicemitarbeiter durch Einwurf einer Anmeldekarte in Ihren Briefkasten einen zweiten Termin benennen.

Sofern Sie auch diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie einen dritten, kostenpflichtigen Termin vereinbaren.

Hierzu wenden Sie sich bitte an unsere Vertretung/Niederlassung vor Ort.

Auf dem Anmeldeplakat beziehungsweise der Anmeldekarte sind der Name und die Telefonnummer des Monteurs und des zuständigen Servicecenters vermerkt. Rufen Sie bitte dort an und erkundigen Sie sich nach der Ursache des Fernbleibens sowie nach einem neuen Termin.

Sie können einen kostenpflichtigen Individualtermin vereinbaren. Hierzu wenden Sie sich direkt an Ihren Ansprechpartner vor Ort.

Der Auftrag zur Zwischenablesung erfolgt ausschließlich durch den Vermieter bzw. die zuständige Hausverwaltung. Diese/r teilt uns die Kontaktdaten des Wohnungsnutzers, im Idealfall die Mobilfunknummer, mit, die wir nutzen, um einen Termin zu vereinbaren.

Sie sind Vermieter oder Hausverwalter? Dann finden Sie hier den zuständigen Ansprechpartner für eine Zwischenablesung durch Eingabe der Postleitzahl Ihrer Liegenschaft.

Der Ableser geht bei seiner Tätigkeit nach der Regel „von unten nach oben und von links nach rechts“ vor. Falls er gut in der Zeit liegt und wenn er dadurch keine anderen Hausbewohner beeinträchtigt, wird er Ihrem Wunsch sicherlich nachkommen.

Auf dem Anmeldeplakat beziehungsweise der Anmeldekarte sind der Name und die Telefonnummer des Monteurs und des zuständigen Servicecenters vermerkt. Rufen Sie bitte dort an und erkundigen Sie sich nach der Ursache des Fernbleibens sowie nach einem neuen Termin.